Auf dem beigefügten Bild sind: v.l.n.r. stehend: Heike Reese, Iris Valentin, Christiane, Bergert, Susanne Giskes, Ethel Schneider v.l.n.r. sitzend: Arzu Warsi, Dilek Engin, Zahra El Otmany

Wuppertaler SPD-Frauen wählen eine neue Vorsitzende

Die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) im Unterbezirk Wuppertal hat am vergangenen  Dienstagabend einen neuen Vorstand gewählt. Die vorherige Vorsitzende Karolina Kuhnhenn begrüßte zahlreiche Gäste, unter anderem die Landtagskandidatin aus Wuppertal II (Wahlkreis 33) Dilek Engin.

In der Mitgliederversammlung wurde die 31-jährige wissenschaftliche Mitarbeiterin Zahra El Otmany mit großer Mehrheit zur neuen AsF-Vorsitzenden des Unterbezirks Wuppertal gewählt. Arzu Warsi wurde zur Stellvertreterin gewählt. Zum Vorstand gehören die ebenfalls neu gewählten Beisitzerinnen Ethel Schneider, Heike Reese, Christiane Bergert, Iris Valentin und Susanne Giskes.

Zahra El Otmany: „Wir starten die Arbeit direkt mit dem Landtagswahlkampf, in dem wir besonders unsere Kandidatin Dilek Engin bestmöglich unterstützen werden, um mit ihr wieder eine Wuppertaler Sozialdemokratin im Landtag zu haben. Die AsF Wuppertal will in den nächsten Jahren die aktiven Politikerinnen vor Ort unterstützen, weitere Frauen für die politische Arbeit in Mandaten zu gewinnen und wichtige Beiträge für die inhaltliche Positionierung  leisten. Dazu gehören öffentliche Veranstaltungen, regelmäßige Besprechungen und Fortbildungsangebote, aber auch gemeinsame gesellige Treffen und Exkursionen.“

Zahra El Otmany dankte besonders ihrer Vorgängerin Karolina Kuhnhenn, die in schweren Corona-Zeiten die Arbeitsgemeinschaft erfolgreich leitete.

Anmerkung:

Auf dem beigefügten Bild sind:

v.l.n.r. stehend: Heike Reese, Iris Valentin, Christiane, Bergert, Susanne Giskes, Ethel Schneider

v.l.n.r. sitzend:  Arzu Warsi, Dilek Engin, Zahra El Otmany