Ostersbaum

Quartier der Lichter & Treppen

Kreativität und Zusammenhalt prägen unseren Ostersbaum. Ob am Platz der Republik, dem Spiel- und Sportfest oder bei den Lichterwegen: Unser Viertel lebt von seinen unzähligen engagierten Menschen. Gemeinsam mit Ihnen setzt sich die Sozialdemokratie am Ostersbaum dafür ein, dass die ausgezeichnete Arbeit im Nachbarschaftsheim und den Gemeinden weiter gefördert und die Schul- und KiTa-Landschaft ausgebaut wird. Wir wollen ein Viertel für alle Menschen: Die Mobilität muss durch den Öffentlichen Nahverkehr für alle Mitmenschen gewährleistet bleiben und die Nahversorgung gestärkt werden. Egal ob jung oder alt: Hier leben wir und hier arbeiten wir für ein solidarisches Miteinander.

Sprechen Sie uns an. Machen Sie mit. Wir freuen uns, von Ihnen zu hören!

Der Johannes

Der Ostersbaum ist ein Quartier was durch seine kulturelle und soziale Vielfalt besticht. Daraus ergeben sich viele Chancen aber auch Aufgaben. Meine Arbeit im Integrationsrat war in diesem Zusammenhang sehr spannend. Die Herausforderungen der letzten Jahre hat Wuppertal sehr gut gemeistert.

Der Markus

Gemeinsam möchte ich das Herz unserer Stadt, das Aushängeschild und Eingangstor vertreten und für die kommenden Jahre fit machen. Im Handel, Verkehr und Sozialen treffen in der Elberfelder Innenstadt die großen Probleme zusammen. Lösungsvorschläge liegen auf dem Tisch. Packen wir's an!

Die Vier für Elberfeld

Wir sind euer Team aus dem Ostersbaum für die Bezirksvertretung Elberfeld – Christina, Uwe, Amin und Muhammed. Wir wollen uns dafür einsetzen, dass neben der Innenstadt auch die Ortsteile ihre Lebendigkeit und Vielfalt bewahren und weiterentwickeln. Ostersbaum wollen wir gemeinsam noch lebenswerter gestalten [...]

So funktioniert die „Corona-Warn-App“ auf Youtube

Datenschutz
Corona-Warn-App

So funktioniert die App

Meldungen

Bild: Europäisches Parlament

Aktuelle Plenarwoche

Rede zur Lage der Europäischen Union – sozial-ökologischen Wandel schaffen – Debatte; Mittwoch, 16.9.2020, ab 9 Uhr Die meiste Aufmerksamkeit wird in der September-Plenartagung des Parlaments wohl die Rede der EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen zur Lage der Union bekommen.